Suchergebnisse für "Toni Hartl"

Furmint

Furmint Toni Hartl

Als Hochzeitsgeschenk der venetischen Prinzessin Aurora Formentini mit einem ungarischen Magnaten ihren Anfang genommen, zählt die Edel Weinrebe zu den bekanntesten aus Ungarn.

CHARAKTER:
Kräftiges Strohgelb mit grünlichen Reflexen. Reduktiv und schwefelfrei hat einen sehr eigenständigen Charakter nach Ringlotten, fein, entwickelt ein appetlitliches Säurespiel, das buchstäblich mineralisch agiert. Reife Gelbfrucht, salzig, rund und pikant am Gaumen. Wirkt füllig, anspruchsvoll, komplex und vielschichtig mit langanhaltendem Abgang.

VINIFIKATION:

Handlese 14. September 2019, Vorselektion im Weingarten, im Keller nachselektiert am Sortierband, Maische- Spontanvergärung, 13 Monate Reifung in der Tonamphore und im 600 l Holzfass, Flaschenfüllung am 10. November 2020.


Syrah Thenau

SYRAH THENAU VON TONI HARTL

Hört man Syrah, denkt man unweigerlich ans Rhonetal. Das diese Sorte seit noch nicht so langer Zeit im österreichischen Sortenregister aufgenommen wurde (2001), ist hinlänglich bekannt. Da die Voraussetzungen für diesen Wein am Leithaberg besonders bevorzugt sind, haben wir uns dieser Sorte schon vor Aufnahme ins österreichische Sortenregister gewidmet. Die Ergebnisse ließen nicht lange auf sich warten.

CHARAKTER:
Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe. Ausgeprägtes Bukett nach dunklen Kirschen, würzig nach schwarzen Oliven und Pfeffer, dezente Tabaknoten, elegante Opulenz und Intensität, reifes, feines Tannin, komplex, fruchtiger Abgang mit langem mineralischem Nachhall.

VINIFIKATION:
Handlese 22. September 2017, Vorselektion im Weingarten, nachselektiert am Sortierband im Keller, schonende Verarbeitung, Spontanvergärung, manuelles Untertauchen im Edelstahltank, Malolaktik, 20 Monate Reifung in kleinen Holzfässern.


Blaufränkisch Leithaberg DAC

Hartl Toni Leithaberg Rot DAC Blaufränkisch – würzig-mineralisch vom Schieferboden. Ausgeprägte, klare Beerenfrucht nach Brombeere. Am Gaumen dicht und komplex.


Blaufränkisch Leithaberg

Hartl Toni Leithaberg Rot DAC Blaufränkisch – würzig-mineralisch vom Schieferboden. Ausgeprägte, klare Beerenfrucht nach Brombeere. Am Gaumen dicht und komplex. Mit interessanter spannung bis zum abgang.


Pet Nat Rosé


Blaufränkisch Eisner

Tabak-blättrig unterlegte Brombeeren, Orangenzesten, elegant, ausgewogen, frische Kirschen, fordernde Tannine, lebendige Struktur. Falstaff: 96


Blaufränkisch Leithaberg DAC

Intensive dunkle Beerenfrucht, nach Cassis und kandierte Veilchen, sehr facettenreiches Bukett. Am Gaumen stoffige Kirschfrucht, feine tabakige Würze, komplex, wirkt leichtfüßig, langer Abgang.


Blaufränkisch Rosenberg

Kräftiges Rubingranat. In der Nase feinwürzig, Hagebuttenkonfit, rauchig, dunkler Schiefertouch, Waldbeernoten, Lorbeerblatt. Saftig, komplex, süße, anhaltende Frucht, gut integrierte Tannine. Falstaff: 93


Nachtrot

Rubinrote Farbe mit dunklem Kern, Duft von frischen Brombeeren und Schwarzkirschen, am Gaumen samtig, saftige Frucht, dezent pfeffrig, feine Röstaromen mit elegantem Abgang.


Chardonnay Leithaberg DAC

In der Nase feinwürzig, nach Grapefruit und Wiesenkräuter, saftig, stoffige Frucht nach Ringlotten und Birnen, rassiges Säurespiel, mineralisch.


Luftikus

Eine Cuvée aus GV, SB, GM. Leicht und spritzig, mit feiner Fruchtpräsenz, grüne Äpfel, Zitrusnoten, leichfüßig.